Mad Max: Fury Road

Lange habe ich es im Hinterkopf gehabt. Irgendwann musste ich was dazu schreiben.  Selten hat mich ein Film beim ersten ansehen so „aufgewühlt“. Leider nicht mit nicht so positiven Gefühlen wie gefühlt ca 99,9% der Bevölkerung.

Dieser Text wird vermutlich auf viel Unverständnis stoßen und evtl die eine oder andere wütende Reaktion diverser Fanboys provozieren (sofern das überhaupt jemand liest ^^). Aber Geschmack ist nunmal etwas sehr subjektives.  Mad Max: Fury Road weiterlesen

Advertisements

Ein paar Gedanken zum Thema DSGVO

Allgemeine Panik! Die korrekte Anwendung der DSGVO ist nun endgültig Pflicht und bei privaten Bloggern und kleinen Diensten greift die Panik um sich und viele machen aus Angst vor möglichen Klagen ihren Blog oder Dienstleistung lieber dicht.  Ein paar Gedanken zum Thema DSGVO weiterlesen

Roleplay-Januar – Pack dein Schwert aus, wir werden Helden! / #PileofNothing

Da simmer dabei, dat is prihimaaa… ;)

Goldfuchs Plug'n'Play

Wer wollte nicht schon immer mal ein Held sein? So ein richtiger Held (oder eine Heldin!) mit Schwert und Schild, mit Bogen oder Zauberstab – ein bisschen Magie hier, ein paar Rettungsaktionen da und die Welt liegt uns zu Füßen. In unserer Fantasie sind uns dabei keine Grenzen gesetzt – und das Rollenspiel ist genau das richtige Medium für größenwahnsinnige Freizeit-Helden wie uns.


Alles begann mit einem Würfel

Was so mancher vielleicht bereits vergessen haben mag: Das Rollenspiel kam nicht plötzlich aus dem Nichts und am Anfang war es noch nicht einmal virtuell! Ihren Ursprung finden die Computer- und Konsolen-Rollenspiele von heute in einem ganz anderen, mindestens genauso spaßigen Hobby: dem Pen-&-Paper-Rollenspiel. Mit ein paar Englischkenntnissen wird man den Hinweis des Namens verstehen: Stift und Papier sind beinahe die einzigen Utensilien, die man für diese Art von Spiel benötigt. Daher der Name. Aber auch die Würfel sind nicht zu unterschätzen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.885 weitere Wörter

The Stanley Parable

Eins vorweg, für dieses Spiel muss man englisch verstehen da der Erzähler (gut verständliches) englisch spricht.

Worum geht es hier eigentlich ? Die Kategorisierung fällt hier ziemlich schwer. Man erwartet eigentlich so etwas wie ein Adventure und genau mit dieser Erwartung wird hier gespielt. Es gibt hier einen Erzähler der eine Geschichte erzählt und kommentiert was man gerade tut bzw zu tun hat.

Der eigentliche Gag hier ist quer zu denken, aus der Erzählung auszubrechen und ungewöhnliche Dinge zu tun. Die Reaktionen des Erzählers auf diese Aktionen und der weitere entsprechend andere Verlauf der Story sind einfach köstlich. Wenn der Erzähler z.B. sagt „…und Stanley geht durch die rechte Tür“ tut man das natürlich unbewusst weil man der Handlung ja folgen möchte. Aber man muss sich ja nicht daran halten. Einfach mal durch die linke Tür gehen und über den beleidigten Kommentar des Erzählers lachen.
Und wenn man z.B. an einer Stelle beim wiederholten Durchlauf schneller sein möchte als der Erzähler weil man ja schließlich schon weiß was hier zu tun ist wird man sein blaues Wunder erleben. Es macht einfach Spaß herum zu experimentieren und darum geht es.

Das Durchbrechen der sogenannten „Vierten Wand“ ist hier also der eigentliche außergewöhnliche Kniff und macht das Spiel sehr amüsant.

Die Rätsel hier bestehen daraus, die verschiedenen alternativen Enden dieses Spieles herauszufinden. Wenn man übrigens alle hintereinander schafft (in einer Sitzung) gibt es ein besonderes Achievement.

Wer unsicher ist, einfach die Demo testen das gibt einen guten Eindruck vom Spiel.

Wer englisch beherrscht und etwas Humor hat der wird hier auf seine Kosten kommen. Mir hat es Spaß gemacht. Definitiv sein Geld wert. Unbedingt kaufen!

The Stanley Parable auf Steam

Anmerkung:

Wem das Spiel gefällt der sollte sich unbedingt auch das kostenlose Dr. Langeskov, The Tiger, and The Terribly Cursed Emerald: A Whirlwind Heist von einem der Stanley-Parable-Macher William Pugh anschauen!

Mein dummes Geschwätz halt ;-)

schraeglesen

Der etwas andere Literatur- und Videospielblog

YesterPlay 80

Alte Videospiele, die auch heute noch Spaß machen!

Goldfuchs Plug'n'Play

no game, no life

VSG

Wir veröffentlichen persönliche Beiträge über Video- und Computerspiele der vergangenen Jahrzehnte.

Dampfbloque

Alltag und Humor

Ludokultur

Gedanken über Spiele

The Pod

Mein dummes Geschwätz halt ;-)

Young in the 80s

Mein dummes Geschwätz halt ;-)

Acheronta Movebo

Des Herrn Sathom Meckerecke