Der Kampf dagegen

Aus der Reihe Fuchsis Lebensweisheiten ^^, heute:

„Es ist besser, für etwas zu kämpfen, als gegen etwas“

(Verschiedene Quellen, z.B. Amos Bronson Alcott oder Emil Oesch)

Der Unterschied mag trivial klingen. Ist es nicht egal ob man gegen Unterdrückung oder für Freiheit kämpft? Gegen Rassismus oder für Toleranz? Gegen Diskriminierung oder für Gleichberechtigung? Der Unterschied ist die Grundeinstellung, nämlich dass man sich bei dem Kampf gegen eine Sache auf das Negative konzentriert. Wenn du dich auf negative Dinge konzentrierst beeinflusst das dein Denken und dein Handeln negativ, du gerätst eventuell in eine Abwärtsspirale in der dein Hass auf die Gegenseite immer größer wird und die Auseinandersetzung immer unversöhnlicher und schließlich eskaliert. Wer in den sozialen Medien wie Twitter & co unterwegs ist wird wissen was ich meine. Der Kampf gegen ein System oder Zustand ist auch der Kampf gegen bestimmte Personengruppen.

Bei einem Kampf gegen Zustand X wie z.B. Rassismus (Gerade sind Ausschreitungen in zahlreichen Städten in den USA weil ein Cop mal wieder einen Schwarzen getötet hat) oder gegen den Kapitalismus ist jedes Mittel Recht. Im Extremfall brennen Autos, werden Geschäfte geplündert und Menschen verletzt oder gar getötet. Zu einem Kampf für Gleichberechtigung und mehr Gerechtigkeit passen solche Bilder aber nicht. Auf Twitter gibt es zahlreiche Menschen die sich den Hass gegen gewisse Personengruppen ins Profil geschrieben haben und diese wähnen sich sogar auf der guten Seite. Die einen sind mit ANTIFA,  #NoAFD und #KeinenMillimeterNachRechts im Profil im Kampf gegen Nazis unterwegs, in anderen Profilen wird im Kampf gegen Diskriminierung von Feministinnen der Hass gegen „alte weiße Cis-Männer“ (Ja ich musste das auch erst nachschlagen) ausgelebt (auch in Varianten ohne alt oder weiß ^^) etc etc. Dabei merkt man gar nicht wie der Hass nur noch mehr Hass provoziert und zu keinem Ziel führt. Wer lässt sich schon durch Hass überzeugen? Ich hoffe man versteht auf was ich hinaus will. Negatives zieht nur mehr Negatives nach sich. Sogar das eine Böse bekämpft anderes Böse. (Achtung gefährliches Halbwissen) Ich denke der zumeist nicht unbedingt positive Ausgang des sogenannten Arabische Frühlings z.B. liegt u.A. mit am gleichen Problem. Im Kampf gegen die autoritären Regimes waren auch Gruppierungen wie die Muslimbrüder nur recht. Das Ergebnis sehen wir jetzt.

Dieser Beitrag unten hat mich übrigens wieder an den Spruch erinnert und war der Anlass den Gedanken endlich mal in schriftliche Form zu fassen. Auch wenn das Zitat oben dort so nicht angesprochen oder thematisiert wird finde ich dass es sehr gut dazu passt. Der Autor des verlinkten Artikels würde sich statt Antifaschist eher als Demokrat bezeichnen und begründet das auch gut. Wie gesagt auch das Böse kämpft mit gegen das andere Böse. https://www.salonkolumnisten.com/warum-ich-kein-antifa-bin-eine-historische-einordnung/

Wenn du dich für etwas einsetzt hast du immer etwas Positives im Auge und ein gutes Ziel auf das man hinarbeiten kann. Negative Gedanken erschaffen nur Negatives. Denke lieber positiv! Ok das klingt wie ein Kalenderspruch mit Sprüchen aus der Küchenpsychologie. Aber positives Denken bedeutet nicht, alles Negative einfach auszublenden. Und es bedeutet schon gar nicht, nur noch beseelt durch die Welt zu tänzeln, wie manche es sich vielleicht vorstellen. Und es bedeutet nicht dass man den Kampf gegen „das Böse“ aufgeben soll. Aber die Mittel ändern sich. Zerstörung ist kein gutes Ziel sondern das Erschaffen. Wenn durch das Erschaffen von etwas Positivem das Negative an Macht verliert ist man dem richtigen Weg zum Ziel.  Wenn man manche Probleme dieser Welt mal von diesem Blickwinkel betrachtet kommt man evtl zu erstaunlichen Ergebnissen. Hoffe ich jedenfalls.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.