Fuchsis Corona-Chroniken

Eine ganz subjektive Sicht auf die COVID-19 / Corona-Krise die keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat

Vorweg eine offizielle Chronik zum nachlesen
https://www.tagesschau.de/faktenfinder/hintergrund/corona-chronik-pandemie-101.html
https://www.tagesschau.de/faktenfinder/hintergrund/corona-chronik-pandemie-103.html https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/chronik-coronavirus.html

Januar/Februar – Ein neuer Virus aus China der die Welt bedroht. Ach wie originell. Nach all den Weltuntergangskatastrophen wie Tschernobyl / Saurer Regen / Waldsterben / Rinderwahn / SARS / Vogelgrippe / Schweinepest… nimmt man sowas doch nicht mehr ernst. Ansonsten genug eigene Probleme weil Mitte Februar fiese Zahnschmerzen in einem bereits wurzelbehandelten Zahn. Nochmal mit Antibiotika gerettet.
Ansonsten war da im Februar noch der Amoklauf in Hanau der für genug Ablenkung sorgte. Über Fasching jemanden im Allgäu besucht. Wusste noch nicht dass das für einige Zeit der letzte Besuch irgendwo wird.

28. Februar  – Ich erwähne das Thema in meinem Twitterprofil zum ersten mal als ich mich darüber lustig machte dass China Plague Inc aus den Appstores nimmt. Außerdem noch ein Witz über Corona Bier als Gegenmittel

29. Februar – Erste kritische Auseinandersetzung mit dem Thema. https://twitter.com/derFuchsi/status/1233664560739028992

Anfang März beschwere ich mich noch über die seltsamen Unterrichtsmethoden heutzutage. Früher reichte bei den Hausaufgaben aus im Unterricht aufzupassen und evtl im Schulheft und Schulbuch nochmal nachzuschlagen. Hausaufgaben heute bestehen gefühlt zum großen Teil daraus sich Dinge aus externen Quellen also Internet anzueignen weil man das im Unterricht nicht wirklich behandelt hat und in den Büchern auch nicht viel dazu steht. Wie im Studium also.
Mein Kommentar dazu war dass man bald Schule macht wie heute Studium. Enifach zuhause lernen und ab und zu Prüfungen machen. Wie prophetisch… dabei dachte ich erst in Jahren oder Jahrzehnten.

Außerdem mutmaße ich dass hinter all dem die Umweltaktivisten stecken

6. März – Es häufen sich Nachrichten über ausfallende Massenveranstaltungen. Mache noch immer meine Witzchen.

10. März – Dieter Nuhr würde aufgrund der vergleichsweise wenigen Betroffenen dann doch gerne auftreten, was zu einem kleinen Shitstörmchen führt. Ich nehme die Sache auch noch nicht so richtig ernst.

11. März – WHO spricht das erste mal von einer Pandemie.
Mein vermutlich letzter Stau für die nächsten Wochen

Abgesagte Veranstaltungen, Kreuzfahrten, Flüge, Ausgangssperren im Gespräch, Norditalien im Chaos… so langsam merke ich auch dass wirklich was im Busch ist. Ziehe einen Vergleich mit Tschernobyl

12. März – Einer meiner seltenen Kranktage wo ich wirklich nur noch zuhause im Bett liege. Ich hatte glaube ich noch nie so einen Grippalen Infekt bei dem mir sogar die Nebenhöhlen Probleme machten. Kollege hatte mich angesteckt weil 2 Tage krank auf Arbeit unter Medikamenteneinfluss (der Arsch!). Vielleicht war das sogar Corona, wer weiß. Ich vermute das nur wegen der schweren Infektion diesmal. War allerdings nach 4 Tagen inklusive Wochenende wieder ok. Nur danach noch ein paar Tage leichter Hustenreiz. Ich nehme einfach mal an ich bin jetzt immun ^^

15. März – Deutschland schließt die Grenzen

Immer mehr Meldungen über Hamsterkäufe führen zu immer mehr Witzen darüber

16. März – Ab heute sind auch in Hessen alle Kitas und Schulen zu.
Frau auch zuhause weil Erzieherin in der Kita. Jetzt bin ich der Einzige der täglich aus dem Haus muss.
Erfahren außerdem dass sämtliche Klassenfahrten und das Praktikum ausfallen. Gerade das (zweite) Praktikum war ein Kampf bis wir endlich eins hatten für Junior und dann das. Wichtig wäre es auch gewesen im vorletzten Schuljahr.

Meine Prognose für die kommende Generation nach dem Corona-Babyboom

Außerdem ist unser Spargel in Gefahr weil wegen der Grenzschließungen die Erntehelfer nicht kommen.
Eine Idee wäre ja die Leute als Ersatz zu nehmen die sonst immer brüllen dass ihnen die Ausländer die Arbeit wegnehmen…

Habe außerdem Diesel für 1,19(9) getankt was wirklich günstig war. Aber das war erst der Anfang…

17. März – Die Umwelt erholt sich aufgrund der in einigen Ländern verhängten Ausgangssperren bereits. Auch sonst liest man überall von weniger Schadstoffemission wegen ausfallender Flüge, Schifffahrten und heruntergefahrenen Kraftwerken.

Stelle fest dass auf der Autobahn und wohl generell auf den Straßen quasi nichts los ist. Das wird jedenfalls auch eine ganze Weile so bleiben. Bloß weil viele Firmen auf Homeoffice umgestellt haben? Warum nicht generell so? Irgendwann wenn der Scheiß vorbei ist und die Diskussion um Schadstoffe und Verkehrswende wieder los geht wird man sich vielleicht an diese Tage erinnern an dem plötzlich Homeoffice für die halbe Bevölkerung und andere Maßnahmen funktionierten.
Ich glaube so wenig Verkehr war damals in den 70ern zur Ölkrise…

18. März – Seit einiger Zeit schwebt der Begriff Ausgangssperre im Raum.
Merkel hält eine Rede an die Nation, das gibt es sonst nur zum Jahreswechsel. Gesendet nach der Tagesschau. In selbiger wird die Rede übrigens zusammengefasst die man ja erst nach der Tagesschau hören wird (WTF!?). Die ernste Lage wird betont, Merkel möchte aber noch keine Ausgangssperren verhängen.
„Für jemandem wie mich, für die Reise- und Bewegungsfreiheit ein schwer erkämpftes Recht waren, sind solche Einschränkungen nur in der absoluten Notwendigkeit zu rechtfertigen.“
„Wir sind eine Demokratie. Wir leben nicht von Zwang, sondern von geteiltem Wissen und Mitwirkung.“
Aber sie ermahnt alle sich vernünftig die aktuellen Verhaltensregeln zur Eindämmung des Virus einzuhalten. Also keine Menschengruppen, Hygienemaßnahmen etc.

19. März – Beim Brainstorming in der Kita meiner Frau hat man eine Onlineoffensive beschlossen.
Um den Kontakt zu den Kids nicht zu verlieren werden per Dropbox jetzt Inhalte verteilt.
Selbst gedrehte Videos und Fotos und persönliche Geburtstagslieder, Ausmalbilder, vorgelesene Bücher…

Schule ist geschlossen. Aufgaben gibts aber trotzdem. Sohnemann tut sich etwas schwer mit der Zeiteinteilung, muss man immer ein Auge drauf haben.
Töchterchen liebt es nicht unter Menschen zu müssen (woher hat die das bloß?) und arbeitet nach eigenem Wochenplan. Wenns nach ihr ginge könnte das so bleiben mit der Schule. So unterschiedlich sind Menschen ^^

20. März – Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder prescht vor und beschließt ein Bayernweites Ausgehverbot. Das scheint ihm in Teilen der Bevölkerung Pluspunkte zu bescheren weil er endlich Dinge anpackt. Söder als Kanzlerkandidat würde mich nun nicht mehr wundern.

Der Klickbait-Journalismus ist schuld.

Gedanken zu den bevorstehenden Veränderungen in der Gesellschaft

Ich stelle mir  vor wie wir irgendwann Filme von vor 2020 gucken und uns Umarmungen und Händeschütteln genauso fremd vor kommen wie heute wenn in Filmen noch geraucht wird.

„…und ihr habt euch früher zur Begrüßung echt die Hand gegeben?“
„Ja und Freunde sogar umarmt“
„Igitt! Und auch noch UMARMT? Wie ekelhaft wart ihr denn drauf früher? Das ist ja wie im Mittelalter, ohne Kanalisation und so…“

Bekomme in der Firma für den Ernstfall einen „Derf-Schein“ (Hessisch für Erlaubnisbescheinigung ^^) jetzt sogar offiziell arbeiten gehen. Ich bin wohl systemrelevant als Mitarbeiter in einem Logistikkonzern.

22. März – Kontaktverbot wird beschlossen

23. März – Ich versuche noch immer das eigentliche Problem zu verstehen

Irgendwann werde ich nach einigen dämlichen Artikeln endlich fündig:
https://www.nordkurier.de/ratgeber/was-corona-und-grippe-unterscheidet-3138905603.html

#FlattenTheCurve trendet

26. März – Ein Kollege macht mich auf ein interessantes aber anscheinend weitgehend unbekanntes Papier aus dem Jahre 2012(!) aufmerksam wo das aktuelle Szenario ziemlich gut vorhergesagt wird.
„Drucksache 17/12051“ (88 Seiten)
„Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012“

Klicke, um auf 1712051.pdf zuzugreifen

 

Was ist die letzten Wochen noch so passiert… das öffentliche Leben steht still, die Autobahnen sind leer, arbeiten muss ich immer noch… Mittlerweile ist eine Schutzmaskenpflicht im Gespräch aber solange die nicht überall verfügbar sind wird das wohl erstmal nix. Trotzdem fängt die Bevölkerung nun an wie bekloppt sich freiwillig  Gesichtsmasken zu nähen und eine Medienoffensive läuft unter #Maskeauf. Ich schätze mal da wird sich das Straßenbild bald den japanischen Großstädten annähern.  Zu dem Thema habe ich auch ein paar Gedanken. Warum tut man sich hierzulande so schwer mit Schutzmasken wo das in asiatischen Ländern z.B. völlig normal ist? Das hat auch mit dem großen Thema Kollektivismus vs Individualismus zu tun. Als Anregung nur mal ein paar Links:

https://www.rnd.de/wissen/mundschutz-warum-im-westen-weniger-menschen-atemmasken-tragen-als-in-asien-LHRHASN2OZAX5NMP4DF3NUFUN4.html

http://www.intercultural-network.de/einfuehrung/individualismus.shtml

https://www.grin.com/document/161166

Am Anfang ein paar gute Beispiele für unterschiedliche Wahrnehmungen von Verhaltensweisen in kollektivistischen und individualistischen Gesellschaften http://www.tobias-elze.de/vortr/individ.pdf

Ein paar Dinge gab es um sich die Zeit in der Quarantäne zu vertreiben. Z.B. Disney Plus geht hierzulande an den Start und Half Life Alyx kommt raus und wird zum Vorzeigeprodukt in Sachen VR.
Disney+ hab ich keine Lust zu bezahlen, der Mandalorian wird gebinged wenn er komplett raus ist und 1000€ ist mir das allerbeste VR Spiel nicht wert.

Und ich bin Onkel geworden aber werde meine Nichte mit etwas Pech erst sehen wenn sie laufen und sprechen kann :/

Aktuell sind wir etwas besorgt wegen unserem geplanten Nordseeurlaub Ende Juli.

Nebenbei finde ich diese Zeit ganz interessant. Bin als introvertierter Mensch eher kein sehr geselliger Typ. Je mehr Menschen umso ungerner.
Meide Großveranstaltungen und Feiern, mag Körperkontakt nicht wie Umarmungen und war auch nie so ein Kneipen- Disco- oder Bar-Typ.
Man kommt sich manchmal schon etwas merkwürdig vor. Und plötzlich ist man Vorbild XD. An alle Extrovertierten: Willkommen in meiner Welt ;)

15. April – Die aktuellen Beschränkungen sollen bis zum 19. April gelten. Es wird über Lockerungen diskutiert in Form von teilweiser Öffnung der Schulen für die Kleinen oder wahlweise die Abschlussklassen wegen den Abschlussprüfungen. Letzte Schlagzeilen sprechen von einer Verlängerung bis zum 3. Mai.

Stolperte über einen langen aber interessanten Artikel.

Am Abend hat die Regierung beschlossen wie es nun weiter geht https://www.hessenschau.de/politik/schulen-geschaefte-kirchen-so-macht-hessen-in-der-corona-krise-weiter,corona-massnahmen-100.html

  • Kontaktsperre bis mindestens 3. Mai verlängert
  • Schutzmasken beim Einkaufen und im Nahverkehr empfohlen
  • Großveranstaltungen bis zum 31. August verboten
  • Schulstart schrittweise (Viertklässler und Abschlussklassen) ab dem 27. April
  • Kleinere Geschäfte öffnen am Montag (20. April) wieder
  • Friseure dürfen ab 4. Mai wieder öffnen
  • Restaurants, Bars und Kneipen bleiben geschlossen
  • Eisdielen dürfen Lieferservice anbieten
  • Kirchen, Synagogen, Moscheen bleiben vorerst geschlossen
  • Weiter Besuchsverbot in Altenheimen

Schauen wir mal was wird.

20. April – Kaum bestehen die ersten Lockerungen gibt es schon Streit und Klagen. Wie im Kindergarten „Der hat aber und ich darf nicht, ich will aber auch!“ Ja die Lockerungen wirken oft recht willkürlich (z.B. nur Geschäfte bis 800 qm dürfen öffnen) aber irgendwie muss man sich ja erstmal vortasten.  Außerdem teilt sich die Bevölkerung anscheinend in 2 Lager. Die Einen unken herum dass demnächst heraus käme dass die Ausgangsbeschränkungen nichts gebracht haben außer unheimlich viel Kosten, Pleiten und verlorene Nerven. Die Anderen sehen uns in 4 Wochen mit noch schlimmeren Folgen als vor der Quarantäne.

22. April – mit den leichten Lockerungen kommt ab Montag neben anderen Städten und Bundesländern auch in Hessen die Maskenpflicht für Geschäfte und ÖPNV.

Geschäfte mit einer Fläche bis 800 qm dürfen dann auch wieder öffnen. Was auch größere Märkte wohl nicht daran hindert die Fläche einfach entsprechend zu verkleinern um ebenfalls zu öffnen. In meinen Augen macht das noch weniger Sinn als die ohnehin willkürliche Beschränkung auf 800 qm. Auf mehr Platz verteilen sich die Leute doch noch besser aber gut…

 

23. AprilRegierungserklärung von Bundeskanzlerin Merkel

28. April – Seit gestern sind die ersten Lockerungen in Kraft. Heute wird berichtet dass die Reproduktionszahl wieder leicht auf 1,0 gestiegen sei.  https://www.zeit.de/wissen/2020-04/coronavirus-ansteckungsrate-deutschland-robert-koch-institut Nun ja dass die Zahl steigt war zu erwarten. Die Frage ist nur wie stark der ob es im Rahmen bleibt. Außerdem sollen bis zu den Sommerferien wieder Schule möglich sein, wenn auch nicht im Normalbetrieb. https://www.tagesschau.de/inland/corona-schulen-105.html Aktuelle Zahlen sehen interessant aus. Wenn der Trend so weiter geht ist vielleicht Ende Mai mehr oder weniger alles im Lot, wenn ich die Kurven richtig deute und der Trend durch die Lockerungen natürlich nicht wieder nach oben geht. https://www.gwup.org/coronavirus/our-world-in-data-infos

6. Mai – Neben den ganzen bereits beschlossenen und geplanten Lockerungen fällt mir eine ganz besonders ins Auge: Meckpomm ;) will Ostseeurlaub wieder erlauben. Warte nun auf grünes Licht für unseren Ende Juli anstehenden Nordseeurlaub ^^ https://www.morgenpost.de/vermischtes/article229038803/Coronavirus-News-Mecklenburg-Vorpommern-Heinsberg-Studie-Dunkelziffer-Corona-Faelle.html

Das Ende des Lockdowns naht https://www.tagesschau.de/inland/corona-lockerungen-hintergrund-101.html

Weitreichende Lockerungen beschlossen. Entweder wir fahren die ganze Sache jetzt voll an die Wand oder es passiert nichts mehr großartig und der Käse ist so gut wie gegessen. Bin auch mal auf den Berufsverkehr gespannt.  https://www.tagesschau.de/inland/lockerungen-bund-laender-101.html

11. Mai – Demonstrationen in einigen Städten gegen die Corona-Verordnungen und irgendwo wird sogar getanzt. Und Bill Gates hat wie immer schuld und die geheime Weltregierung in der er mit drin steckt ^^

Unterschiedliche Sichtweisen über die Demos

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/was-die-proteste-gegen-den-virenschutz-verraten-16763103.html

https://www.focus.de/politik/experten/gastbeitrag-von-gabor-steingart-gesellschaft-muckt-auf-die-aktuellen-proteste-sind-die-schutzimpfung-der-demokratie_id_11975924.html

13. Mai – Ab Samstag sollen die Grenzkontrollen gelockert werden und alle Grenzübergänge genutzt werden dürfen. Geplant ist die Aufhebung der Grenzkontrollen zum 15 Juni. https://www.spiegel.de/politik/deutschland/coronakrise-bundesregierung-beschliesst-lockerungen-der-grenzkontrollen-a-3e6b852c-442b-46b6-ac90-1658c1130b1f

Die Ansteckungsrate scheint nach kurzem Anstieg nach den Lockerungen wieder auf unter 1 gesunken zu sein. https://www.welt.de/vermischtes/article206504969/Corona-Deutschland-Zahl-der-Neuinfektionen-sinkt-auf-unter-800.html

18. Mai – Wenn man am Ende der Tagesschau wieder Fußballergebnisse präsentiert bekommt (Wie am Samstag geschehen) weiß man dass wieder zum größten Teil Normalität eingekehrt ist. Mit Einschränkungen wohl weil Maske tragen, Abstand halten Hände waschen und ggf. desinfizieren gerade überall wo man Kontakt mit anderen Menschen hat der Standard ist aber sonst hat ja quasi alles wieder offen. Von Friseuren über Restaurants und Cafes zu Einkaufsmärkten ist alles wieder verfügbar. Auch Besuche in Pflegeheimen sind wohl wieder erlaubt, mit Vorkehrungen. Nur Massenveranstaltungen bleiben wohl erst mal verboten (Demos allerdings gehen wohl…) deshalb gibt es im Fußball wohl erst mal nur „Geisterspiele“ ohne Publikum. Für Gamer interessante Veranstaltungen wie die E2 oder die Gamescom wurden ebenfalls abgesagt, allerdings gibt es Ersatzveranstaltungen in Form von Streams im Netz. Und wer weiß vielleicht merkt man dass das die bessere Variante ist anstatt Hallen mit Menschen vollzustopfen die ja auch aus aller Herren Länder erst mal dort hin kommen müssen. Es sieht so aus als könnte unser Nordeeurlaub Ende Juli stattfinden und für Urlauber die ins euopäische Ausland fahren wollen arbeitet man auch schon an Konzepten und Lösungen wie man hört. Aber im Hintergrund schwelt ständig die bange Frage ob die Ansteckungsrate wieder steigt und ob es irgendwann die oft beschworene zweite Corona-Welle gibt die evtl sogar noch schlimmer wird als die erste und die alles wieder auf Anfang zurücksetzen würde.

Persönlich gibt es auch etwas Neues. Meine Firma hat für alle Lokationen (ob sinnvoll oder nicht) Kurzarbeit angeordnet (Es gibt schließlich Zuschüsse vom Staat…). Allerdings war man bei der Durchführung nicht sehr flexibel, was zur Folge hatte dass einige Mitarbeiter nicht arbeiten dürfen die sich Kurzarbeit nicht leisten können und andere wiederum gerne mal daheim bleiben würden weil das unterm Strich für eine Weile ein ganz gutes Geschäft wäre 67% Geld (Mehr je nach Dauer) für 50% Arbeit zu bekommen. Der Betriebsrat hat da kräftig dazwischen gegrätscht und nun habe ich mich freiwillig gemeldet damit jemand anders arbeiten gehen kann. Wenn alles gut geht vielleicht sogar bis zum Sommerurlaub.

Ansonsten schätze ich wird es hier erst mal nicht mehr viel Neues geben demnächst falls nicht irgendwann tatsächlich die zweite Welle stattfindet.

Interessante Beobachtung zum Thema Demonstrationen gegen Corona-Beschränkungen https://acherontamovebo.wordpress.com/2020/05/11/corona-dummonstranten/#comment-3488

Wird weiter aktualisiert…

Ein paar Links zum Thema.
Statistiken rund um Covid-19 / Corona
https://www.worldometers.info/coronavirus/#countries
https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4
https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6

Verdammt guter Artikel. Zwar meist Schweiz-bezogen aber auch generell aussagekräftig. https://www.mittellaendische.ch/2020/04/07/covid-19-eine-zwischenbilanz-oder-eine-analyse-der-moral-der-medizinischen-fakten-sowie-der-aktuellen-und-zuk%C3%BCnftigen-politischen-entscheidungen/

Ausschnitt:

coronaimpfung

Sehr schöne Erklärung in dem Video

3 Kommentare zu „Fuchsis Corona-Chroniken“

  1. Sehr schöner Artikel, nicht nur eine Chronologie der Ereignisse, sondern auch von deren Wahrnehmung/Einschätzung … Eine Superidee, und arbeitsaufwendig, Respekt davor!
    Dazu noch viele weiterführende Links, was das Ganze gut abrundet. Sehr schön gemacht :)
    Und dann noch am Ende noch maiLab! Das is nu sowieso exzellent ^^

  2. Danke. Ich haue hier halt einfach rein was mir persönlich gerade so ein- bzw auffällt zum Thema und hoffe dass das etwas aufschlussreich ist wenn der Mist mal vorbei ist.

    1. Ich denke schon. Wenn sich Nachrichten überschlagen und die Entwicklung so schnell geht (inzwischen mündet die Lockerung ja teilweise schon wieder in einen Amoklauf der Unvernunft, wenn ich das richtig beobachte), kann eine zeitnahe Dokumentation im Rückblick sicher aufschlußreich sein. Was ist da eigentlich passiert? Und wie? Insofern denke ich, daß es bestimmt aufschlußreich ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.