Wie aus einem jungen Mann in kurzer Zeit ein Terrorist wird

Dies ist die Geschichte der Radikalisierung eines jungen Menschen.

L. lebt als Waisenkind bei Verwandten. Er muss hart arbeiten für den Lebensunterhalt und hat daher kaum Kontakt zu seinen Freunden. Aber er hat einen Traum, er möchte etwas besseres aus seiner Zukunft machen, er möchte mal studieren.

L. trifft einen Geistlichen der Kontakt zur Widerstandsbewegung hat und der seinen Vater gut kannte. Dieser erklärt ihm auch dass sein Vater von den Regierungstruppen getötet wurde. Der Geistliche unterweist ihn in seiner Religion und versucht ihn zu beeinflussen seine Familie zu verlassen und sich dem Widerstand anzuschließen. Obwohl fasziniert von der Ideologie kann L. sich aber trotzdem noch nicht dazu entschließen.

Als er eines Tages nach Hause kommt findet er von seinem Heim nur noch rauchende Trümmer vor und die Leichen seiner Verwandten. Die herrschenden Truppen haben bei einer Razzia alles nieder gemacht.

Den nun entwurzelten jungen mann hält hier nichts mehr und er schließt sich dem Geistlichen an. Eine abenteuerliche Reise auf geheimen Wegen voller Gefahren führt ihn schließlich in ein Ausbildungscamp der Widerstandsbewegung.

Für ihren heiligen Krieg muss der Widerstand ihren Kriegern stumpfen Gehorsam eintrichtern. Mit Methoden wie „Vergiss was du gelernt hast“ und „befreie deinen Geist von Fragen“ wird der Junge Mann vorbereitet die neue Lehre zu verinnerlichen.

L. beteiligt sich schließlich an Kämpfen mit den Regierungstruppen und ist schließlich maßgeblich beteiligt bei einem großen Anschlag auf eine Militäreinrichtung bei dem es sehr viele Tote gab.

 

Es ist eine Geschichte die fast jeder kennt. Es ist die Geschichte eines Jungen Mannes namens Luke Skywalker!

Eigentlich wollte ich nur auf einen interessanten Artikel aufmerksam machen bzw dem Original dazu. Eine sehr interessante Interpretation der klassischen SW-Trilogie. Manches kann eben, je nach Zeitgeist, irgendwann völlig anders interpretiert werden.

[EDIT]

Man kann die Geschichte auch anders interpretieren. Luke ist ein Versager!

Advertisements

3 Kommentare zu „Wie aus einem jungen Mann in kurzer Zeit ein Terrorist wird“

  1. Sehr schöner Beitrag mit für mich überraschendem Ende.
    Ich finde es bemerkenswert, wie sehr Star Wars uns geprägt hat – in der Hinsicht, dass Rebellentum für unsere Generation oftmals positiv besetzt ist. Im arabischen Frühling wurden die Aufständischen ganz klar als „Die Guten“ gedeutet, obwohl sich darunter auch nicht wenige Radikale befanden. Es wäre interessant zu sehen, wie dieses Bild ausgesehen hätte, wenn es Star Wars nie gegeben hätte.

    1. Danke fürs Feedback. Schön dass das mit dem überraschenden Ende wirklich funktioniert hat. Mit etwas mehr Schreibtalent hätte man das sicher noch dramatischer und ausgefeilter schreiben können. Aber als Denkanstoß reicht es hoffentlich auch so.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s